Top 5 Krimi-/Thriller Neuerscheinungen im Oktober


Die Tage werden immer kürzer, die Nächte immer länger, die Temperaturen immer kälter - und wenn ihr genauso tickt wie ich, dann kommt ihr erst jetzt so richtig in Krimi-/Thriller-Stimmung! Und darum zeige ich euch heute die fünf Bücher, mit denen ich mich diesen Monat sicherlich eindecken werde. 

    

Michael Tsokos | Zerschunden - True-Crime-Thriller
Annelie Wendeberg | Die lange Reise (Anna Kronbergs dritter Fall)
 Wulf Dorn | Die Nacht gehört den Wölfen 
Sebatian Fitzek  | Das Joshua Profil
Poznanski & Strobel | Fremd

Zerschunden: 
Die Story basiert wohl auf echten Ermittlungen und handelt von einem Serienkiller, der europaweit in der Nähe von Flughäfen alleinstehende Frauen ermordet und deren Leichen mit einer Signatur hinterlässt. Der Rechtsmediziner Fred Abel nimmt sich diesem Fall an, doch er merkt erst dann, dass sein bester Freund Hauptverdächtiger ist. Und dessen Tochter liegt im Sterben. Mich hat vor allem der Zusatz True-Crime interessiert, aber an und für sich glaube ich auch, dass der Stoff sehr viel zu bieten hat.

Die lange Reise:
verbirgt Spoiler-Gefahr, weshalb ich hier auf den Klappentext auf der Verlagsseite verweisen mag: Link siehe oben.
Ich mochte den ersten Band, und der zweite liegt ganz oben auf meinem SuB. Hoffentlich enttäuscht mich dieser nicht!

Die Nacht gehört den Wölfen:
Simon leidet seit einem tragischen Autounfall, bei dem seine Eltern ums Leben gekommen sind, an Albträumen und Angstzuständen. Nach einem Psychiatrieaufenthalt zieht er zu seiner Tante, doch es fällt ihm schwer, sich in seinem Leben einzufinden - vor allem, als er merkt, dass seine Träume Wirklichkeit werden. 
Ich bin vor allem gespannt auf die Auseinandersetzung mit den Albträumen und Angstzuständen!

Das Joshua-Profil:
Der Schriftsteller Max ist, im Gegensatz zu seinem in Bruder, ein gesetzestreuer Bürger und hat sich noch nie etwas zuschulden kommen lassen. 
"Doch in wenigen Tagen wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehen, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nur, dass er heute noch nichts davon weiß ... im Gegensatz zu denen, die ihn töten wollen, bevor es zu spät ist."
Ja, gewohnt wenig Infos und gewohnt viele Andeutungen seitens Fitzek :D Trotzdem bin ich sehr gespannt, da mein letzter Roman von ihm schon eine ganze Weile her ist.

Fremd:
Auch hier mag ich auf die Verlagsseite verweisen, nicht jedoch wegen Spoiler-Gefahr, sondern weil ich finde, dass ich es nur schwierig zusammenfassen kann. In jedem Fall bin ich am gespanntesten auf dieses Buch!

Was ist euer Must-Have-Krimi/Thriller im Oktober?



Kommentare:

  1. Für mich ist das ganz klar “Die Menschen, die es nicht verdienen” von Hjorth & Rosenfeldt. Ich lese ansonsten kaum noch Krimis und Thriller, aber der wird garantiert gekauft. Genauso wie "Fremd" übrigens, weil ich alles von Ursula Poznanski lese.

    Liebe Grüße, Tine

    AntwortenLöschen
  2. Auf "Fremd" bin ich schon extrem gespannt - ein Gemeinschaftsprojekt von Arno Stroble und Ursula Poznanski! Das Buch wird auf jeden Fall gelesen.
    Liebe Grüße
    Martina
    http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen