Gemeinsam lesen #9

Eine Aktion von Schlunzenbücher.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese gerade Himbeermond von Mella Dumont und bin auf Seite 171.

2. Wie lautet der erste Satz deiner aktuellen Seite?

"Okay, dann bring aber nur einen Liter Milch mit, ich erledige den Großeinkauf mit dem Auto."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Abgesehen von dem Titel finde ich das Buch absolut schlecht. Ich habe es mir für die Rückfahrt von Wien nach Hause bei Amazon unlimited geliehen und bin wirklich froh, kein Geld ausgegeben zu haben. Ich lese es nur noch durch, weil ich prinzipiell alle angefangenen Bücher auch auslese. 
Ehrlich gesagt wundert es mich, dass es doch so viele gute Rezensionen hat. Zwischenzeitlich habe ich sogar an mir selbst gezweifelt, ob mein Geschmack so schlecht sei.
Die Grundidee des Buchs, dass die Protagonistin die Gefühle anderer durch Farben sehen kann, ist ja gar nicht so schlecht. Aber der Schreibstil erinnert an einen Aufsatz aus der Schule, die Dialoge wirken gestellt und die ganze Geschichte ist total platt und eindimensional. 

Hat einer von euch das Buch gelesen und fand es gut? Mich würde interessieren, wieso. Vielleicht erkenne ich ja den Wert des Buchs falsch oder so.

4. Hast du schon mal ein Buch gelesen, dass du eigentlich nie lesen wolltest (nicht dein Genre, Klappentext spricht dich nicht an), es dann aber doch getan, weil "jeder" so begeistert von diesem Buch war?

Ja, das passiert mir immer wieder mal.
Ein Beispiel wäre Fifty Shades of Grey, das mich weder interessiert noch in irgendeiner Weise angesprochen hat - aber ich wollte einfach mitreden und wissen, wieso das Buch so einen Hype erfährt. Ansonsten wurde mir auch Skulduggery Pleasent von vielen Leuten angedreht, was ich mittelmäßig bis gut fand. Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green, Der Augensammler von Sebastian Fitzek, Obsidian von Jennifer L. Armentrout (weil es mir gefühlt jeder Blogger unter die Nase hält), ....
Afterdark von Murakami übrigens auch, von dem ich ja begeistert bin!
Generell bin ich eher ein Mensch, der anfangs sehr skeptisch gegenüber Büchern ist - von daher bin ich auch sehr 'anfällig' für Empfehlungen. Das lohnt sich ab und zu, manchmal falle ich damit aber auch auf die Nase. 

Wie siehts bei euch so aus? :)


Kommentare:

  1. Hey Emilie,

    ich musste gerade schmunzeln, als ich dein Bild gesehen habe- Himbeeren zu Himbeermond, das passt ;) Ansonsten hört es sich aber nicht so toll an, da kann ich deine Frustration gut verstehen.

    Hihi, Shades of Grey habe ich auch genannt bei der vierten Frage :D Allerdings habe ich es bis jetzt noch nicht gelesen und habe es auch nicht vor. Na gut, ich habe mal reingelesen, aber nach ein paar Seiten wusste ich definitiv, dass es nichts für mich ist.
    Und Obsidian war auch nicht mein Fall, obwohl die ganze Bloggerwelt davon schwärmt^^

    Liebste Grüße,
    Sana

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    SoG hab ich heute bei frage 4 schon öfter gelesen :) Da hab ich aber nach der Hälfte vom zweiten Band abgebrochen, weils mir echt total langweilig und einfach nicht mein Ding war... Wie fandest du es dann?

    Würdest du bitte zukünftig zumindest meinen Banner zum gemeinsam Lesen mit einbinden? Du darfst gerne deinen als Überschrift nehmen, aber bitte füge meinen auch hinzu.

    Liebe Grüße

    steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      Ich werde gleich mal deinen Banner hinzufügen :) Tschuldige dafür, ich wusste nicht.
      SoG fand ich ziemlich schlecht bis absolut grausam. Nicht nur, dass ich es langweilig fand, sonder auch noch einfach platt schlecht geschrieben.

      liebe Grüße
      Emilie

      Löschen
  3. Hallo Emilie,

    oh, das tut mir leid für dich, dass dir deine aktuelle Lektüre so gar nicht gefällt. Ich bin der Meinung, den Titel habe ich schon mal irgendwo gelesen, aber das Buch selbst kenne ich nicht. Will ich jetzt aber auch gar nicht mehr. :D

    Oh man, wie oft ich heute schon SoG als Antwort gelesen habe... *lol* Gegen diesen speziellen Hype bin ich zum Glück total immun, weil mir das Genre nicht gefällt und ich auch nicht mag, wie hemmungslos dieses Buch (bzw. diese Reihe) vermarktet wurde. Trotzdem habe auch ich mich das eine oder andere mal verführen lassen. Die Legend-Trilogie von Marie Lu, die Reihe "The Mortal Instruments" von Cassandra Clare und insgesamt alle Bücher von Stephen King waren solche Fälle. Bei Marie Lu und King war ich am Ende wirklich froh, dass ich nachgegeben habe, aber "The Mortal Instruments" entspricht definitiv nicht meinem Geschmack. Ich kann den Hype absolut nicht nachvollziehen und habe sie nach dem zweiten Band abgebrochen.

    Gemeinsam Lesen auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  4. Huhu liebe Emilie! :)

    Das tolle Bildchen mit dem du deinen Post eingeleitet hast, hat mich gleich neugierig gemacht. Der Titel des Buches und die leckeren Himbeeren machen da gleich Guster. ;)
    Schade, dass die Geschichte so gar nicht dem entsprechen zu scheint. :3

    Bei Buchempfehlungen geht es mir wie dir. Manchmal falle ich auch auf die Nase, doch das hat sicher auch etwas Gutes, denn verschiedene Geschmäcker sind ja nichts Schlechtes. ;)

    *knuddel*
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  5. Vor vielen Jahren hat mir ein Freund aus Toronto das Buch "Die Ohrfeige" von David Albahari empfohlen - jetzt endlich habe ich es mir geholt. Ich bin auf Seite 139 und da heißt es "... und ich dachte, dass es keine Regierung und kein System gibt, dass dieses feine Gewebe des Lebens aufribbeln könnte..." Es geht um den Krieg in Serbien - und ist in eine geheimnisvolle Geschichte um jüdische Geheimlehren und Esoterik (und jede Menge Marihuana) eingesponnen.
    Parallel lese ich "Das Buch Ruth" von Klaas Huizing mal wieder - aber eigentlich nur, weil ich in Nordhorn Abi gemacht habe und das Buch genau dort spielt. Allerdings sehe ich heute viel mehr Wissen in der Geschichte als damals... Ist es immer so, dass die Geschichten mit dem Leser wachsen und nach Jahren "erwachsener" werden?

    AntwortenLöschen