Gemeinsam lesen

Eine Aktion von Schlunzenbücher und Weltenwanderer.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?



Ich lese gerade Still von Thomas Raab und bin auf Seite 46.

"Nur eines verschafft Karl Heidemann Erlösung von der unendlichen Qual des Lärms dieser Welt: die Stille des Todes. Blutig ist die Spur, die er in seinem Heimatdorf hinterlässt. Durch sein unfassbar sensibles Gehör hat er gelernt, sich lautlos wie ein Raubtier seinen Opfern zu nähern, nach Belieben das Geschenk des Todes zu bringen. Und doch findet er nie, wonach er sich sehnt: Liebe.
Bis er auf einen Schatz stößt. Ein Schatz aus Fleisch und Blut. Ein Schatz, der alles veränert."
(Quelle: Droemer Knaur)

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Unwetter, Stürme, die Gegend kreuzende Flugobjekte, sich nähernde Fahrzeuge, Müllabfuhr, Postbus, Schneepflug, Mähdrescher, der Zweisitzer des Mechanikers Lamprecht, das Moped des Postlers, das Waffenrad des Postwirts Oberwaldner, der heimkehrende Wagen des Vaters - Karl Scheidemann wusste von Ereignissen, Dingen, Menschen, die herannahten, noch lange bevor sie eintraten."

3. Was willst du unbedingt zu diesem Buch loswerden?

Also Leute. 
Als ich das erste Mal von dem Buch gehört habe, dachte ich schon: "Oh. Das Parfüm wurde neu aufgelegt."
Und dieser Gedanke ist es, weshalb ich das Buch gekauft habe. Ich wollte mal wissen, ob es wirklich so ist, wie das Parfüm. Wie ihr seht, ich bin noch am Anfang. Aber allein schon der Satz, den ich zitiert habe, kommt mir vom Stil seeeehr bekannt vor.
Ich habe nichts gegen Menschen oder Bücher, die irgendwo her eine Inspiration oder eine Anlehnung haben. Viele haben ja auch nicht das Bedürfnis, das Rad neu zu erfinden. Aber es ist ja trotzdem möglich ein Vergleich zwischen den beiden zu ziehen und meiner Erfahrung nach sind die, die zuerst geschrieben worden sind, in der Regel besser.

4. Schreibt ihr euch gerne Zitaten aus Büchern ab?

Sehr, sehr, sehr gerne! Viele Bücher sind vollgeklebt mit Post-Its, andere haben kleine Notizzettel darin, meistens schreibe ich mir sie jede Woche in den Kalender, als Inspiration und auch Motivation :)

Mich würde interessieren, ob ihr das auch macht?
Was haltet ihr von "Ideenklau"/"Inspiration"?

Kommentare:

  1. An "Das Parfüm" musste ich auch direkt denken, als ich das erste Mal von "Still" hörte! :-) Es reizt mich aber auch, es trotzdem mal zu lesen, es könnte sehr spannend sein, denke ich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube auch, dass es sehr spannend wird! Den ersten Rezensionen zu Folge sieht es vielversprechend aus.

      Löschen
  2. Huhu :)

    ich habe das Buch vorhin in einer Rezension entdeckt und war zunächst vom Klappentext begeistert, aber der Schreibstil hat mich dann doch ziemlich abgeschreckt, denn ich konnte schon mit Das Parfüm nichts anfangen.
    Dennoch viel Freude damit und ein schönes Wochenende noch <3

    Liebe Grüße,
    Tascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Schreibstil ist sehr altmodisch, da gebe ich dir Recht.
      Ich erwische mich auch jedes Mal dabei, dass ich die Seiten eigentlich nur überfliege und gar nicht richtig genieße.
      Naja, das macht es nur noch Parfüm-ähnlicher ;)

      Löschen
  3. Huhu,
    ich habe jetzt auch schon öfters gehört, dass es wie "Das Parfüm" sein soll und da ich das geliebt habe, werde ich "Still" wohl früher oder später auch noch lesen. Ich bin gespannt, wie es dir am Ende gefallen wird.
    Zitate schreibe ich mir auch gerne ab. ich liebe einfach schöne Zitate :)

    Liebe Grüße, julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es von Sprache und Stil bis jetzt recht ähnlich :)
      Allerdings scheint es doch einen anderen Verlauf zu haben als das Parfüm, weshalb vielleicht doch noch etwas Neues dabei sein wird.
      Vielleicht mach ich noch einmal einen Post darüber, in dem ich die beiden detailliert vergleiche :)

      Löschen