Kaffeeklatsch - Wer liest das denn?! Erotische Literatur



Hallöchen!
Kaum zu glauben, wie schnell eine Woche vergeht. Meine Woche war übrigens sehr schön, wenn auch ein bisschen stressig. Meine Woche sah ungefähr (exakt) so aus...

Mathe Mathe Mathe Mathe Mathe Mathe Mathe Geschichte Mathe Mathe Mathe Weihnachten Mathe Mathe Mathe.

Aaaber darum soll es im heutigen Kaffeeklatsch ja eigentlich nicht gehen.
Ich habe mich diese Woche über erotische Literatur schlau gemacht und mir prompt einen auf meine Kindle-App geladen. Einerseits interessiert mich dieses - für mich - komplett neue Genre, andererseits möchte ich auch auf meinem Blog möglichst viele verschiedene Bücher vorstellen.


Sehnsüchtig - Verfallen heißt das Buch und hat mich eher wegen des Preises als wegen der Story angelächelt. Da es ziemlich wenige Seiten hat (auf meiner App 303, laut Lovelybooks 188) hab ich auch schon relativ viel gelesen. 
Ich muss ehrlich sagen, dass ich es schlechter erwartet hätte. Zumindest kommt keine Innere Göttin vor ;D
Ich bin eher der Typ, der erotische Szenen in nicht erotischen Büchern schöner findet, weil die Erotikromane doch recht platt und zu überspitzt sind. Ich verstehe wohl einfach nicht den Reiz, der von diesen Büchern ausgeht...
Aber ich würde mich auch gerne eines Besseren belehren lassen, weil ich davon überzeugt bin, dass der Markt nicht nur von Shades-Of-Grey-Adäquaten leben kann! So ziehe ich wahrscheinlich weiter und suche nach neuen Erotikromanen...

Wie steht ihr dazu? 
Lest ihr erotische Romane? Und wenn ja, warum?
Könnt ihr mir vielleicht sogar eins empfehlen?
Bin ich die einzige, die so eine verklemmte Arschbacke ist? ;)

Ich wünsche euch eine schöne letzte Woche im Jahr 2014!

liebe Grüße,
Emilie

Kommentare:

  1. Das ist jetzt aber ein Zufall, ich hab mir grad vor ein paar Tagen dasselbe Buch heruntergeladen. *Paranoia* O.o xD

    Ich bin schon durch und joa... natürlich ist alles vollkommen unrealistisch und platt und eigentlich geht's von der ersten bis zur letzten Seite nur um Sex. :D
    Und irgendwie habe ich ein Problem mit der Handlung, weil ich sie nicht "in Ordnung" finde, kann das grad schwer in Worte fassen, was ich meine. Ich finde, dass teilweise die Grenze zum sexuellen Missbrauch überschritten wird und ich kann mir nicht so wirklich vorstellen, dass irgendeine Frau das tatsächlich gut findet, so behandelt zu werden...

    Eigentlich lese ich solche Bücher auch nicht (dieses ist das erste, das ich gekauft habe, ich fand das Cover interessant, darum hab ich es überhaupt aufgerufen), denn wenn mir mal danach ist, etwas erotisches zu lesen, dann suche ich mir was entsprechendes auf fanfiktion.de, da gibt es auch nen großen Nicht-Fanfiktion-Bereich und auch viel erotisches dazwischen. Eigentlich bin ich nicht bereit, für solche Literatur Geld auszugeben.^^

    Literarisch wertvoll finde ich sowas eher selten und ich lese es offen gestanden deshalb, weil es natürlich (nicht nur) die Fantasie anregt (*hust* :D) und ab und zu mag ich das.^^
    Mich stört irgendwie, dass natürlich die Autoren darin ihre eigenen Sexfantasien ausleben, andererseits kann man daran hervorragend Psychoanalyse betreiben. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist ja ein lustiger Zufall!
      Literarisch gesehen ist das Buch echt alles andere als Knokke, ich finde es auch inhaltlich etwas widerlich, aber ich habe es mir schlimmer vorgestellt. Ich hätte jetzt wieder mit so einer mega-devoten Frauengestalt gerechnet, die sich in den Alleskönner verliebt - zumindest ist das nicht der Fall!
      Ich versuche nach wie vor einen guten zu finden, und stöber regelmäßig in den Büchern herum und so... Normalerweise gebe ich nämlich auch kein Geld für sowas aus.
      Bei mir ist es wahrscheinlich hauptsächlich das Interesse daran, mehr Verständnis für diese Art von Literatur zu bekommen, als der Inhalt selbst... Vielleicht ändert sich das wenn ich älter bin ;D
      Übrigens verstehe ich es sehr gut wenn du sagst, dass es dir gegen deine Moralvorstellungen geht... Geht mir bei diesem und bei vielen anderen dieser Sparte ähnlich!

      Löschen
  2. Hm Hm Hm, kniffliges Thema für mich, da ich tatsählich keine erotische Literatur lese und es auch wohl nicht lesen werde, da mich die Bücher einfach nicht reizen :D. Ich finde, wie du schon gesagt hast, dass die erotischen/ romantischen Szenen in "normalen" Büchern viel besser rüberkommen, als in eben erotischen Büchern. Mag es daran liegen, weil die Autoren sich in solchen Romanen eben gezwungen sehen, IRGENDETWAS erotisches zu schreiben, sei es auch das Platteste, was es gibt.
    Außerdem finde ich, ist es überhaupt nicht verklemmt :D, wenn man keine erotischen Bücher lesen möchte, oder es bislang nicht getan hat. Es ist ja manchmal auch durchaus erotischer an einer Frau, wenn sie nicht so platt sexistisch und erotisch daherkommt :D Ist aber nur meine persönliche Meinung. Ich mag einfach zur Zeit nicht diese ganze "Wenn man öffentlich sein ganzes sexuelles Interesse darlegt, dann ist man cool etc etc". Ich hab aber natürlich auch nichts gegen Leute, die gerne erotische Romane lesen. Wie ich immer wieder gerne betone: Jedem das Seine :)!

    Naja, man könnte noch viel dazu sagen, aber ich hoffe den Grundgedanken konnte ich irgendwie übermitteln :)..

    Liebe Grüße,
    Karin von book-up-your-life.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, ich lese das ja normalerweise auch nicht. Wie gesagt: Das ist mir alles viel zu sehr an den Haaren herbeigezogen. Und von literarischem Wert wollen wir mal gar nicht erst anfangen ;D
      Mich interessiert wohl dahinter wirklich weniger der Inhalt, als das ganze Drumherum... wie Menschen auf so eine Literatur reagieren, wie das ganze aufgebaut ist, und so weiter. Aber oft, wenn ich in eins reinlese, kriege ich es mit Aggressionen zu tun, weil sich die Frauen so blöd verhalten ;)
      Wie gesagt, eigentlich will ich es einfach nicht unberührt lassen, weil ich das Gefühl habe, dass ich sonst bei Diskussionen nicht mitreden kann...
      liebe Grüße

      Löschen