Neujahrs-VERLOSUNG | Signiertes "Die Seiten der Welt!"

9
COM
Hallo ihr Lieben,
Ich melde mich ganz kurz heute, weil ich gar nicht zu Hause bin... deswegen auch kein schöner Header, sondern nur der Header von dem Buch, das ich verlosen möchte, hehe ;)

Ich möchte mit euch in das neue Jahr hineinfeiern und möchte euch daher ein Buch verlosen. Nämlich einmal das Buch "Die Seiten der Welt" von Kai Meyer. 
Das Buch ist auf der Frankfurter Buchmesse von ihm signiert worden, und befindet sich ansonsten in einem neuwertigen Zustand.


Bild © Fischer
Um was geht es in dem Buch?

Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln.
Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher. (Quelle: http://seiten-der-welt.de/)


Was muss ich tun?

Vervollständigt den Satz: 
"Hallo Emilie, im neuen Jahr möchte ich das Buch .... lesen, weil ...." 

Entweder: in den Kommentaren (und hinterlasst mir eure Email)
Oder: in einer e-Mail an emmasbuecherblog@gmail.com
Wer noch keine Idee hat, was er lesen will, kann in meine Januar-Vorschau hineinschnuppern: Klick!

Was muss ich beachten?

  • Verlosung endet am 22.01.2015 um 23:59 und am nächsten Tag werde ich dem Gewinner via Mail seinen Gewinn bestätigen
  • Ihr müsst meinem Blog nicht folgen!
  • Wenn ihr für meinen Blog werbt oder ihn vorstellt, landet ihr zwei mal in den Lostopf :) (einfach den Link in die Kommentare schreiben, damit ich es sehe)
  • Wenn ihr unter 18 Jahre alt seid, fragt bitte eure Eltern um Erlaubnis
  • Versendet wird nach Deutschland, Österreich und Schweiz
  • Der Gewinn wird nicht ausgezahlt
  • Ich übernehme keine Haftung für den Verlust auf dem Postweg
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen


Hier ist noch ein Bild von der Signierung:

Vielen Dank an alle Teilnehmer und viel Glück!!
Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr - und viel Spaß beim Lesen in 2015!

Sisterhood of the World Bloggers Award

2
COM

Hallo!
Heute melde ich mich noch einmal ganz schnell mit einem Tag! Vielen lieben Dank an Lena von dem wunderschönen Blog TraumBuchfänger. Falls ihr den Blog noch nicht kennt, solltet ihr unbedingt mal da vorbeischauen :)

Kaffeeklatsch - Wer liest das denn?! Erotische Literatur

4
COM


Hallöchen!
Kaum zu glauben, wie schnell eine Woche vergeht. Meine Woche war übrigens sehr schön, wenn auch ein bisschen stressig. Meine Woche sah ungefähr (exakt) so aus...

Mathe Mathe Mathe Mathe Mathe Mathe Mathe Geschichte Mathe Mathe Mathe Weihnachten Mathe Mathe Mathe.

Aaaber darum soll es im heutigen Kaffeeklatsch ja eigentlich nicht gehen.
Ich habe mich diese Woche über erotische Literatur schlau gemacht und mir prompt einen auf meine Kindle-App geladen. Einerseits interessiert mich dieses - für mich - komplett neue Genre, andererseits möchte ich auch auf meinem Blog möglichst viele verschiedene Bücher vorstellen.


Sehnsüchtig - Verfallen heißt das Buch und hat mich eher wegen des Preises als wegen der Story angelächelt. Da es ziemlich wenige Seiten hat (auf meiner App 303, laut Lovelybooks 188) hab ich auch schon relativ viel gelesen. 
Ich muss ehrlich sagen, dass ich es schlechter erwartet hätte. Zumindest kommt keine Innere Göttin vor ;D
Ich bin eher der Typ, der erotische Szenen in nicht erotischen Büchern schöner findet, weil die Erotikromane doch recht platt und zu überspitzt sind. Ich verstehe wohl einfach nicht den Reiz, der von diesen Büchern ausgeht...
Aber ich würde mich auch gerne eines Besseren belehren lassen, weil ich davon überzeugt bin, dass der Markt nicht nur von Shades-Of-Grey-Adäquaten leben kann! So ziehe ich wahrscheinlich weiter und suche nach neuen Erotikromanen...

Wie steht ihr dazu? 
Lest ihr erotische Romane? Und wenn ja, warum?
Könnt ihr mir vielleicht sogar eins empfehlen?
Bin ich die einzige, die so eine verklemmte Arschbacke ist? ;)

Ich wünsche euch eine schöne letzte Woche im Jahr 2014!

liebe Grüße,
Emilie

Frohe Weihnachten! + Gewinner der Verlosung

2
COM
Hallöchen!
Auch ich möchte euch kurz und schnell ein frohes Fest und schöne Weihnachtstage wünschen obwohl ich euch gar nicht mit zu viel mit Gelaber nerven möchte. Feiert lieber schön mit euren Familien anstatt vor dem Rechner zu sitzen! ;)

Trotzdem möchte ich noch schnell die Gewinner der kleinen Verlosung bekannt geben. 


Das Hardcover geht an: 

Sandra von dem wunderschönen Blog Pusteblume?

Das E-Book geht an:

Nina von dem ebenso tollen Blog Book:blossom

Herzlichen Glückwunsch, ihr zwei! :)

Ich möchte mich bei allen herzlich bedanken, die an dem Gewinnspiel teilgenommen, und den (bis jetzt noch recht kurzen Zeit) Werdegang meines Blogs verfolgt haben. Ich freue mich riesig über eure Kommentare, Anregungen und Fragen.
Für 2015 habe ich eine Menge vor. Ihr dürft auf jeden Fall gespannt sein!

Für alle, die leer ausgegangen sind: Die nächste Verlosung wird etwas größer, soviel kann ich jetzt schon einmal sagen. Ihr dürft euch schon einmal freuen.

Ich knuddle euch alle einmal ganz lieb!

liebe Grüße,
Emilie

[Rezension] Selection

6
COM
Kiera Cass - Selection - Fischerverlage - 368 Seiten - 16,99 € - ISBN: 978-3-7373-6188-0

Zusammenfassung:

Nach dem 4. Weltkrieg wurde die neue Monarchie Illeá auf dem Boden des heutigen Amerikas errichtet, in dem die schöne Protagonistin namens America Singer mit ihrer Familie wohnt. Die Gesellschaft ist in acht Stände, sogenannte Kasten, unterteilt. America gehört als Fünfer der sozial unteren Schichten an. 
Als der Thronfolger Prinz Maxon eine Braut sucht und ein nationales Casting beginnt, denkt America nicht einmal daran, sich zu bewerben, denn eigentlich liebt sie jemand anderen: Aspen. Doch auf Drängen von ihrer Familie und Aspen bewirbt sie sich doch, denn für jeden Tag, den sie im Schloss verbringt, erhält ihre Familie eine große Summe an Geld.

Kaffeeklatsch - Von Eifersucht und Neid

0
COM

Hallo ihr Lieben,

Ich melde mich heute mal mit dem ersten, aber fortan fortgeführten, sonntäglichen Kaffeeklatsch. In meinem Kopf ist momentan viel, das raus muss und nirgendwo teile ich so gerne meine Gedanken, wie im world wide web ;)

Anlass für diesen Kaffeeklatsch ist wohl ein Gespräch mit einem meiner Kurskameraden gewesen. Er  sagte mir letztens:

 "Ich merke in letzter Zeit sehr, dass ich unheimlich neidisch auf die Noten der anderen bin. Ich fühl mich wie ein schlechter Mensch, aber dagegen tun kann ich auch nichts. Was kann ich dagegen tun?"

[Ankündigung] Eine kleine Abipause und Zukunftsprogramm

7
COM
Huhu ihr lieben!

Ihr wisst, ich liebe meinen Blog unheimlich, und wenn die Zeit es erlauben würde, würde ich jeden Tag einen Post machen - an Ideen fehlt es mir nicht.
Allerdings gibts da ein Problem: Die Zeit, die Zeit, und das Abitur. Und gerade jetzt, wo ich im Januar die heißerwarteten und begehrten - nein, Scherz - total stressigen Abiturprüfungen schreiben muss, und dazu auch noch die Abiturzeitung übernehme, muss ich mich wirklich dazu zwingen, nicht zu viel Zeit hier zu verbringen.
Das bedeutet in Zahlen, dass ich ungefähr nur noch 1-3 Posts die Woche schreiben und auch leider nicht mehr viel in euren Blogs rumstöbern kann. Voll wieder da bin ich ab dem 22. Januar.

Da ich in Gedanken wahrscheinlich trotzdem hier sein werde, mache ich mir gerade ewig lange Liste voller Ideen, die ich dann im neuen Jahr umsetzen kann. Ich habe lang überlegt, wie ich den Blog noch ansehnlicher und lesenswerter aufbauen kann.
Eine konkrete Idee ist von der lieben Nadine von Misshappyreading inspiriert worden, da sie auf ihrem Blog auch Klassiker liest. Und ähnliches würde ich auch gerne hier einführen! Allerdings würde ich mich sehr gerne intensiver mit den Büchern auseinandersetzen, also auch einzelne Streitfragen ausdiskutieren und Kernmotive "herausarbeiten".

Warum? Weil Klassiker rocken!

Jeder Monat würde dann unter dem großen Thema des Buchs stehen und ich würde immer einmal in der Woche etwas dazu posten. Der Rest der Tage würde dann wieder "normal" ablaufen.
Gerne würde ich übrigens mit Faust I anfangen. Die Folgemonate kann man dann ja per Umfrage auswählen.
Ich kann leider überhaupt nicht einschätzen, inwiefern das eine tolle oder eine Schnapsidee ist (Nur weil ich Klassiker liebe, heißt das ja nicht, dass alle anderen es auch lieben, hehe) Was sagt ihr dazu?

Außerdem würde ich ganz gerne mal die Philosophen-Ecke in meinem Kopf auch auf den Blog übernehmen. Aber wirklich Sinn hat das auch nur, wenn ihr Lust dazu habt und ein bisschen mit mir über Gott und die Welt diskutieren wollt :)

Das ist zumindest der grobe Fahrplan, den ich anstrebe. Ich weiß aber noch nicht, inwiefern ich das umsetzen werde, da bin ich wohl auf eure Rückmeldung angewiesen. Es würde mich jedenfalls freuen, wenn euch die Ideen gefallen!

Liebste Grüße,
Emilie

Gemeinsam Lesen #01

8
COM


Spoiler - Wie schlimm sind die eigentlich für Leser? Findet ihr sowas schlimm? Egal oder fatal - Eine sehr interessante Frage dieses mal!

[Rezension] Hochsensitiv: Einfach anders und trotzdem ganz normal

1
COM

Bild © VAK


Autor: Birgit Trappmann-Korr
Titel: Hochsensitiv: Einfach anders und trotzdem ganz normal
Verlag: VAK Verlag
Erscheinungsdatum: 2011
ISBN: 978-3-86731-060-4
Klappentext: "Ein großes Thema:15 Prozent aller Menschen sind hochsensitiv - jeder von uns hat also hochsensitive Menschen in seinem Umfeld. Die Betroffenen selbst wissen jedoch oft nicht, dass sie hochsensitiv sind. Das einzige, was sie wissen, ist, dass sie schon immer irgendwie 'anders als die anderen' waren und sie sich deshalb ausgeschollsen und alleine fühlen [...]"

Zusammenfassung: 

Die Forschung der Hochsensitivität steckt noch in den Kinderschuhen. Es ist gar nicht lange her, da wusste man mit dem Begriff "hochsensitiv" in der Welt der Psychologie nicht wirklich etwas anzufangen. Mittlerweile hat man die Hochsensitivität allerdings entdeckt und dieses Buch zeigt eindeutig, dass hochsensitive Menschen über ihre dünne Haut weit hinaus gehen. 

VERLOSUNG - Alles Liebe, deine Lise

10
COM

Hallo ihr lieben!
Wie bereits in meinem XXL-Neuzugänge angekündigt, werde ich einige von den Büchern verlosen, die ich momentan habe, da ich gerne meinen Gewinn mit meinen lieben Lesern teilen möchte :)

Heute soll es um das Buch Alles liebe, deine Lise von der belgischen Autorin Brigitte van Amen gehen! Und weil der Mixtvision Verlag zu jedem Hardcover auch ein E-Book dazugibt, kann ich es gleich zweimal verlosen!

[Rezension] Alles Liebe, deine Lise

0
COM

Brigitte van Aken - Alles Liebe, deine Lise - Mixtvision Verlag - 247 Seiten - 16,99 € - ISBN: 978-3-944572-13-0

Zusammenfassung:


Lise ist fast 16 Jahre alt, liebt das fotographieren und lebt in Belgien. Ein ganz normales Mädchen, könnte man meinen. Doch hat sie etwas erlebt, was sie tief traumatisiert hat: Sie hat eine Abtreibung hinter sich. Ihre Mutter hat sie kurz darauf auf einem Internat angemeldet und findet auch keinen Halt in ihrer Familie.
Einziger Trost ist der stetige Kontakt zu ihrer Großmutter, mit der sie jeden Mittwoch ausführliche E-mails austauscht und vertraut ihr all ihren inneren Schmerz an. Dabei wird ihr klar, dass unheimlich viele Gemeinsamkeiten zwischen ihrer jetzien Situation, und der damaligen ihrer Großmutter herrscht.

Liebster Award von Lack'n'Roll

4
COM


Shirley von Lack'n'Roll hat mich für den liebster-Award-Tag nominiert! Vielen Dank dafür :)

TTT - Top Ten Thursday

1
COM
von Steffi

10 Bücher, die dich wochenlang nicht losgelassen haben


[Rezension] Welt aus Staub

2
COM
Heute möchte ich euch gerne ein Buch nahebringen, das mir von einer lieben Freundin empfohlen wurde. Es ist relativ unbekannt, bringt aber eine sehr nette dystopische Atmosphäre mit sich.


Klick aufs Bild!

Autor: Stephan R. Bellem
Titel: Welt aus Staub
Originaltitel: --
Verlag: Ueberreuter Verlag
Seiten: 397 Seiten
Erscheinungsjahr: 2012
ISBN: 978-3-8000-9553-7
Preis: 16.95 €





[DIY] EINFACHE und ORIGINELLE Lesezeichen | DIY-Dienstag

18
COM


Hallo Leute :)
Meine Güte, sind Lesezeichen teuer! Unglaublich, wie viele davon verkauft werden, dabei kann man sie doch so einfach selbst machen. Ich möchte euch heute zeigen, wie ich am liebsten meine selbst mache. Einige davon eignen sich auch wirklich als Weihnachtsgeschenk, die ihr zu einem Buch dazulegen könnt. Ich habe bereits einige von diesen Schmuckstücken verschenkt und alle waren begeistert!

[Rezension] Kernstaub

6
COM

Autor: Marie Graßhoff (ihr Blog)
Titel: Kernstaub - Über den Staub an Schmetterlingsflügeln
Preis: 2,99 als Ebook
Zusammenfassung: 
Ein Milliarden alter Zyklus der Welt wird nur durch eine Person gestört: Mara.
Die Wächter dieses Systems jagen sie schon seit hunderten von verschiedenen Leben, die sie durchlebt hat. Ihr Ziel dabei ist es, mit ihrem Tod alle Seelen in die Ewigkeit führen zu können.

Auf ihrem Weg zwischen den Dimensionen trifft sie sie einen Freund aus einem alten Leben. Aber nicht nur das. Sie muss sich mit ihrer eigenen Existenz konfrontieren.






[Neuzugänge XXL] Lovelybooks Leserpreis | 50 neue Bücher!

15
COM

Damdamdamdam! (Beethovens 5. Sinfonie) Ihr dürft mich jetzt offiziell alle hassen :D 
Ja, ich bin eine der glücklichen, die eines der riesigen Lovelybooks-Pakete gewonnen hat! Und da sich meine Freude so absolut gar nicht in Grenzen halten kann, möchte ich euch zeigen, was genau da alles drin war!

Ich werde auf jeden Fall einige von diesen Büchern in der nächsten Zeit verlosen. 
Wenn etwas für euch dabei ist, dann schreibt es mir auf jeden Fall in die Kommentare! Ich werde versuchen darauf einzugehen :)

[FARBEN] Marie und Alex aus Tiefer.

7
COM

 Ganz selten darüber erzählt, aber es gibt es immer noch. Meinen Roman Tiefer, an dem ich momentan schreibe :)
Heute mal ganz kurz einen kleinen Einblick in ein Bild von Alex und Marie.
Marie und Alex sind übrigens die Protagonisten meines Romans, wobei dieser eigentlich aus mehreren Kurzgeschichten besteht. Alle Kurzgeschichten münden aber in die Liebe zwischen den beiden. 

[Rezension] Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

2
COM

Mit Die Tribute von Panem hat Collins wohl die Ära der Dystopien eröffnet, die sich mittlerweile verbreitet in den Buchläden finden. Und wie froh ich darüber bin!

Das Buch:


Bild © Oetinger Verlag
 
Autor: Suzanne Collins
Originaltitel: The Hunger Games
Verlag: Oetinger Verlag
ISBN: 978-3-7891-3218-6
Seiten: 416 Seiten
Erscheinungsjahr: 2009
Klappentext: "Als Katniss erfährt, dass das Los auf ihre kleine Schwester Prim gefallen ist, zögert sie keinen Moment. Um Prim zu schützen, meldet sie sich an ihrer Stelle für die alljährlichen Spiele von Panem - mit dem sicheren Wissen, damit ihr eigenes Todesurteil unterschrieben zu haben. Denn von 24 Kandidaten darf nur ein einziger überleben..."



[FILM zum BUCH] Extrem laut & unglaublich nah

1
COM
Endlich habe ich mir auch den Film zu einem meiner Lieblingsbücher bestellen können und gestern Abend ist er angekommen ♥
Ich habe mich meiner ungeduldigen Natur hingegeben und habe mir die DVD natürlich noch am selben Abend angesehen.




HIER gehts zur Buchrezension: Klick!


Der Film


Titel: Extrem laut & unglaublich nah
Originaltitel: Extremely Loud & Incredibly Close
Erscheinungsjahr: 2011
Länge: 129 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Drehbuch: Eric Roth
Regie: Stephen Daldry
Besetzung:
  • Tom Hanks: Thomas Schell
  • Sandra Bullock: Linda Schell
  • Thomas Horn: Oskar Schell
  • Max von Sydow: Untermieter
  • Viola Davis: Abby Black
  • Jeffrey Wright: William Black
  • John Goodman: Stan, Türsteher
  • Zoe Caldwell: Oskars Großmutter
Zur offiziellen Website des Films bei Warner Bros.: Klick!


Meine Meinung


Daldry ist ja bereits durch den riesigen Erfolg der Buchadaption von Der Vorleser sehr bekannt.
Aber mal ehrlich: Wann hat man mal Star-Schauspieler wie Tom Hanks, John Goodman und Sandra Bullock nur als Nebendarsteller in einem Film? Verdrängt werden diese von einem zur damaligen Zeit 8-Klässler - Thomas Horn, der den jungen Oskar auf grandiose Weise spielt.
Extrem laut & unglaublich nah handelt von dem hochbegabten Oskar, der unter dem Asperger-Syndrom leidet - er fürchtet sich vor allen möglichen Dingen, alles Laute, alles, was ihm zu nahe kommt und er kann die Gefühle anderer nicht richtig wahrnehmen. Um ihm zu helfen spielt sein Vater mit ihm ein Spiel, indem er im Central Park etwas suchen und mit Menschen in Kontakt treten muss. Eine unheimlich starke Harmonie zwischen Hanks und Horn zeigt die tiefe Liebe zwischen Vater und Sohn, die Szenen sind herzerweichend und rührend insziniert, bis an einem Tag Thomas plötzlich bei dem Anschlag am 11. September stirbt und Oskar und seine Mutter in einer tiefen Trauer zurücklässt.
Für Oskar bricht eine Welt zusammen, seine Ängste werden größer. Angst vor fliegenden Gegenständen, vor hohen Gebäuden, vor fleischessenden Menschen, vor allem, was fliegt. Auf eine sehr eindringliche Art werden etliche Beispiele gezeigt, manchmal ein wenig surreal und wunderlich.
Er findet einen Schlüssel und glaubt, dass es das letzte Spiel ist, das sein Vater ihm hinterlassen hat. Ganz eindringlich blieben mir folgende Worte im Gedächtnis:
"Wenn die Sonne explodieren würde, dann würde es 8 Minuten dauern, bis wir es bemerken würden, denn das Licht braucht 8 Minuten, bis er zur Erde gelangt. 8 Minuten lang würden wir glauben, alles sei noch in Ordnung. Die Suche nach dem Schloss war die Möglichkeit, meine 8 Minuten mit meinem Vater zu verzögern."
Der Film handelt von der Suche nach dem Schloss, aber eigentlich geht es eher um das, was Oskar sagt: Eine Suche nach einem Ausweg aus dieser Verzweiflung, eine Suche nach einem Weg, seinem Vater wieder näher zu kommen, beginnt. Es ist allerdings schwierig, den Film auf den Punkt zu bringen - es ist philosophisch, psychologisch, rührend, kitschig - ich hatte so oft die Tränen im Hals!

Daldry zaubert eine ausdrucksstarke Atmosphäre, gespickt mit vielen dramatischen Elementen. Die alltägliche, fast schon verstörende, Szene mit seiner Mutter, in der Oskar versucht, den Tod zu erklären und seine Mutter in Wut ausbricht. Besonders dann zeigt sich Horns Talent, als hätte er nie etwas anderes als die Schauspielerei gemacht. Im Gegensatz zum Buch ist dieser Film eher trüb und traurig, und auch die Geschichte der Großeltern wird eigentlich kaum bis gar nicht erläutert. Es ist ein ganz anderer Schwerpunkt gesetzt, denn der Film erzählt Oskars Geschichte, während das Buch viele verschiedene Ansätze, viele verschiedene Geschichten von vielen hochinteressanten Personen zeigt.
Hauptkritiken waren, sofern ich informiert bin, dass der Film zu skurril, viel zu unglaubwürdig dargestellt sei, dass gar nicht auf 9/11 eingegangen war. Besonders hart wurde der Autor Jonathan Safran Foer kritisiert, denn viele sagen, dass sein Roman komplett überladen und pathetisch sei.
Das Besondere an der Geschichte ist, wie ich aber erst nach einiger Zeit gemerkt habe, dass gerade diese ganzen Hintergrundinformationen zu 9/11 fehlen. Es ist die Perspektive eines Kindes, das eben diesen Tod nicht in einen politischen Zusammenhang setzen kann. Es gibt eben keine Fakten, keine Analyse, sondern nur die alltägliche Sicht eines kleinen Jungen. Und kleine Jungen denken nun einmal skurril - etwas, das älteren Menschen leider oft fehlt.
Hanks spielt allzu einen viel zu guten Vater, Bullock eine viel zu schlechte Mutter, von einer harmonischen Familie könne keine Rede sein. Dies habe ich ebenfalls vermehrt gelesen und ja, es stimmt. Aber ich fand es in keiner Weise so schlimm, dass es mich wirklich gestört hätte.

Eine wirklich überaus gelungene Buchadaption, dafür, dass es eine Buchadaption ist. Ehrlich gesagt ist es immer noch um Welten schlechter als das Buch, aber wenn ich versuche, den Vergleich zum Buch auszublenden, komme ich auf das Ergebnis: Super! Weitaus schlechter fand ich zum Beispiel den Vorleser, welcher auch mit Daldry in der Regie vertreten war.

Es lohnt sich auf jeden Fall, mal hineinzuschauen!

Neuzugänge und Gelesenes im November

6
COM

 Nach ewigen Zeiten mache ich das auch mal wieder: Ein kleines statistisches Nutzungsverhalten im November! Gelesen habe ich einiges, vieles ist dazugekommen und besonders toll war vor allem der Abend im Literaturhaus Frankfurt, als Bernhard Schlink aus Die Frau aus der Treppe vorgelesen hat!